Übersicht

Meldungen

Eltviller SPD und Grüne beantragen Modellvorhaben mit HessenForst

Teilweiser Verzicht auf schwere Vollerntermaschinen soll Waldboden schonen und klimastabilen Waldumbau fördern Unter dem Titel „Zukunftsfeste Bewirtschaftung des Eltviller Stadtwaldes“ beantragen die Eltviller Grünen und Sozialdemokraten ein Modell-Vorhaben mit dem Landesbetrieb HessenForst. Ziel ist es, durch die stärkere Anwendung klassischer…

Durchstarten in Zeiten von Corona

Da das öffentliche Leben seit Beginn der Corona-Pandemie heruntergefahren wurde, blieb auch für die Eltviller SPD manches liegen. Öffentliche Veranstaltungen oder Infostände waren nicht durchführbar. Der engste Vorstand hat sich lediglich über Videotelefonie verabredet. „Für einige von uns war das…

Stadtverordnetenversammlung und Bürgerinnen und Bürger nicht entmündigen lassen

Mit der Entscheidung des Kreistags des Rheingau-Taunus-Kreises, der eine Biosphärenregion  Main-Taunus, Wiesbaden und Rheingau-Taunus mehrheitlich abgelegt hat und den Städten und Gemeinden empfiehlt zur Biosphärenregion zügig eine Entscheidung herbeizuführen, ist ein Affront gegen die Selbstverwaltung und freie Meinungsbildung in den Kommunen des Rheingau-Taunus-Kreises, wie der SPD-Stadtverordneten Michael Morvilius feststellt.

Überschüssiges Winterwasser gegen Sommertrockenheit nutzen

SPD-Fraktion greift Idee des Rauenthaler Traditionsvereins zur Einführung eines Wassermanagements auf Die von Dr. Günter Brack ins Spiel gebrachte Idee eines baulichen Wassermanagements zur Nutzung überschüssigem Wassers für die Zeit der Sommerhitze wird von der SPD-Fraktion per Antrag in die…

Bild: Angelika Aschenbach

Marius Weiß (SPD): Kontrolle der Landesregierung ist nicht allein die Aufgabe der Opposition, sondern des gesamten Landtags

Der Hessische Landtag hat sich heute in einer Aktuellen Stunde mit umstrittenen Dienstreisen und anderen bedenklichen Vorgängen beim landeseigenen Frankfurter Informationszentrum Biotechnologie GmbH (FIZ) befasst. „Ein Unternehmen, das der öffentlichen Hand gehört und 23 Millionen Euro Steuergelder aus der Landeskasse…

SPD-Fraktion Eltville: Fahrplan für Beschlüsse zur Biosphärenregion muss geändert werden

Die SPD Fraktion Eltville, deren geplante Informationsveranstaltung zur Biospährenregion ebenso wie wie eine Vielzahl anderer Veranstaltungen zu diesem Thema, den Beschränkungen aufgrund der Corona-Pandemie zum Opfer gefallen ist und ausfallen musste, ist zwar nach wie vor davon überzeugt, dass eine Biosphärenregion, als Metropolregion, unter Einbeziehung der Landeshauptstadt Wiesbaden, des Rheingau-Taunus-Kreises und Teilen des Main-Taunus-Kreises für die Entwicklung und Zukunft des Rheingaus insgesamt und auch gerade der Stadt Eltville eine große Chance wäre, tatsächlich eine nachhaltige Entwicklung mit Unterstützung von außen in der Region zu gestalten, jedoch ist sie sich sicher das der angedachte Fahrplan für die ersten zu treffenden Entscheidungen der Kommunen aufgrund der aktuellen Entwicklungen nicht eingehalten werden kann.

SPD-Fraktion Eltville befürwortet Verzicht auf Elterngebühren und Essensbeiträge für die Kita’s in Eltville

Wie der SPD-Fraktionsvorsitzende Matthias Hannes mitteilt, hat die SPD-Fraktion aktuell einen Antrag eingebracht der vorsieht, dass sowohl bei den von der Stadt Eltville betriebenen Kindertagesstätten als auch bei den im wesentlichen von der Stadt finanzierten Kindertagesstätten der freien Träger für den Monat April auf Elterngebühren und die Essenbeiträge verzichtet wird.

Breite Bürgerbeteiligung in der Diskussion um die „Machbarkeitsstudie Biosphärenregion“ in Eltville organisieren.

Die SPD-Fraktion Eltville sieht nach Vorliegen der Machbarkeitsstudie „Biospährenregion im Rheingau-Taunus-Kreis, der Stadt Wiesbaden und im Main-Taunus-Kreis“ eine einmalige Chance, um über die Grenzen kommunaler Gebietskörperschaften hinaus, die Nachhaltigkeitsziele, denen sich die kommunalen Gremien in Eltville mit breiter Mehrheit verpflichtet haben, als Grundlage und Maßstab für das Handeln und die Entwicklung in der gesamten Region zu machen.

Neujahrsempfang der SPD in Hattenheim

Die Hattenheimer SPD lädt alle interessierten Hattenheimer Bürgerinnen und Bürger zu einem Neujahrstreff in die Hattenheimer Burg ein. Dieser findet am Sonntag, dem 01.01.2020, dem Neujahrstag, ab 16.00 Uhr statt.

Waldbachschule gerettet

Unsere Initiative zur Sanierung und zum Erhalt der Waldbachschule Eltville-Hattenheim war im Kreistag erfolgreich: Mit Mehrheit haben wir beschlossen, im Haushalt des Rheingau-Taunus-Kreises die entsprechenden finanziellen Mittel vorzusehen. Doch es geht nicht nur um Hattenheim: Wir haben alle Grundschulen im…

Straßenausbaubeitäge abschaffen!

Wir wollen die Straßenausbaubeiträge für Eltville aussetzen und perspektivisch abschaffen. Warum? Weil diese ungerecht, unsozial, bürokratisch und ineffizient sind. Leider hat die CDU Eltville diesen Ansatz torpediert. So viel zum Thema „bürgernah“. Doch wir kämpfen mit der FDP und der…

Bestattungswald in Eltville soll geprüft werden

Im Rheingau-Taunus-Kreis gibt es derzeit einen kommunal getragenen Bestattungswald in Heidenrod-Watzelhain und einen von einer Gesellschaft organisierten Friedwald in Taunusstein-Wehen. Wenn es nach dem Willen der Fraktionen von SPD, Grünen, FDP und Bürgerliste geht, soll auch in der größten Stadt im Rheingau ein ähnliches Angebot geschaffen werden.

Einfach zuhören – SPD organisiert Infoabende zum Flächrnnutzungsplan

Der Flächennutzungsplan ist ein Thema, dass die Eltviller Bürger bewegt. Wo soll in Zukunft gebaut werden – und wo nicht? Um Klarheit und Anregungen zu diesen Fragen zu bekommen, hat die SPD am 19.05 einen ersten Infoabend in Erbach durchgeführt. Michael Morvilius begrüßte die über 30 Interessierten und verdeutlichte, dass es beim Infoabend nicht darum geht die Meinung der SPD zu verkünden, sondern genau im Gegenteil: Die SPD möchte den Bürgern zuhören und Ideen für die dann anstehenden Entscheidungen sammeln.